Kinderbadeanzug : Mädchenbadeanzug

Wenn die ersten Sonnenstrahlen locken, dann werden die Badesachen aus dem Vorjahr hervor geholt. Doch gerade bei Kindern im Wachstum passen die Badesachen aus dem Vorjahr einige Monate später bereits nicht mehr. Gerade bei Mädchen ist es wichtig, dass die Mädchenbadeanzüge richtig sitzen und auch passen. Durch die Schulterriemen entsteht bei zu kleinen Badeanzügen ein unangenehmer Druck, der sich entweder an den Schultern oder an den Beinen bemerkbar macht.

Gerade bei einem Kinderbadeanzug ist sehr auf die Funktionalität zu achten. Die Badeanzüge werden in Hallenbädern verwendet, in denen Chlor verwendet wird. Dagegen sollte das Material des Badeanzuges unempfindlich sein. Zudem wird in Freibädern oder am Strand Sonnencreme benutzt. Auch Reste von Sonnencreme sollten das Material des Mädchenbadeanzuges nicht beschädigen können. Gerade wenn der Badeanzug des Öfteren genutzt wird, sollte das Material, aus welchem der Badeanzug hergestellt wurde, schnell trocknend sein.

Wenn Kinder in ein Schwimmbad gehen, dann werden häufig Rutschen, Whirlpool oder auch Sprungbretter genutzt. Daher sollte der Kinderbadeanzug in der Lage sein, diesen Bewegungen stand zu halten. Zudem sollte er auch bei einem Sprung oder beim Tauchen nicht verrutschen. Gleichzeitig sollte er so weit geschnitten sein, dass er an den Rändern nicht einschneiden kann. Dennoch sollte der Mädchenbadeanzug sich an die Körperform optimal anpassen, aber nicht am Körper kleben, wenn der Kinderbadeanzug nass geworden ist.

Da gerade Kinder gerne mal das Auspacken der Badetasche vergessen, ist es wichtig darauf zu achten, dass der Badeanzug nicht anfällig für Schimmel ist. Die Schimmelsporen können sich unbemerkt im Badeanzug festsetzen und werden auch so durch das Kind, welches den Badeanzug trägt, eingeatmet. Wird der Mädchenbadeanzug überwiegend im Freien getragen, dann sollte gerade bei kleineren Kindern darauf geachtet werden, dass der Badeanzug über einen UV-Blocker verfügt und einen möglichst hohen Lichtschutzfaktor hat. Wird ein solcher Badeanzug getragen, muss an den Stellen, an denen dieser sitzt, keine Sonnencreme verwendet werden. Alle anderen Körperpartien sind auch bei einem Kinderbadeanzug mit Lichtschutzfaktor mit einer Sonnenschutzcreme einzucremen.

Für Kinder, die viel schwimmen, können Kinderbadeanzüge mit am Rücken gekreuzten Riemen, gekauft werden. Durch die gekreuzten Riemen entsteht gerade im Schulterbereich mehr Bewegungsfreiheit für die Arme, wenn Schwimmbewegungen ausgeführt werden. Solche Kinderbadeanzüge sollten ebenfalls über hohe Ausschnitte an den Beinen verfügen. Hier können die Beine bei den Schwimmbewegungen besser angezogen werden und insbesondere längere Schwimmstrecken werden ohne größere Ermüdungserscheinungen geschwommen. Gerade für sportliche Kinder sollten Einteiler verwendet werden, weil diese weniger schnell verrutschen und dennoch ausreichende Bewegungsfreiheit beim Schwimmen bieten.

Bei Kinderbadeanzügen reicht es jedoch häufig nicht, diese in der Größe des Kindes zu kaufen, die das Kind gerade trägt. Badeanzüge für Hochleistungssportler fallen ein bis zwei Größen kleiner aus als ein vergleichbarer Mädchenbadeanzug. Aber auch Badeanzüge für den Freizeitbereich müssen nicht unbedingt gut sitzen, selbst wenn die Größe stimmt. Daher sollte das Kind immer mehrere Kinderbadeanzüge anprobieren. Erst wenn der Mädchenbadeanzug am Körper ist, kann entschieden werden, ob die Passform bequem ist und ob er genügend Bewegungsfreiheit bietet. Und letzten Endes spielt auch bei Kinderbadeanzügen der Geschmack des Kindes eine Rolle, welches den Mädchenbadeanzug letztendlich auch tragen soll.

Werbung
cshow

You Might Also Like